Viren vs. Bakterien - Größe und Gattung

Size does matter - oder auch nicht...

Bakterien sind Lebewesen. Sie haben alles was eine Zelle ausmacht. Somit sind Bakterien viel größer als Viren. Wie jedes Lebewesen haben auch Bakterien unterschiedliche Stoffwechselmechanismen.Es gibt die die Sauerstoff zum Leben brauchen (aerobe Bakterien) und die keinen benötigen (anaerobe Bakterien). [Es gibt noch viel mehr Bakterien, welche hier aber eher unwichtig sind]

Viren bestehen nur aus ihrem Erbgut und einer Proteinhülle, haben also keinen Stoffwechsel. Sie leben also nicht.

Viren vs. Bakterien - Vermehrung und Vorkommen

Bakterien haben es als Lebewesen einfacher als Viren. Bakterien vermehren sich durch Zellteilung. Sie kopieren einfach ihr Erbgut und vermehren sich dadurch.

Viren benötigen eine Zelle, da sie ja keine haben. Also suchen sie sich einen Wirt, kapern den und schreiben dessen Erbinformation um.

Nun haben sie eine Zelle und produzieren weiter Viren die selbiges mit den anderen Zellen machen.
Der gekaperte Körper sieht natürlich nicht einfach zu sondern aktiviert seine Antikörper welche die befallene Zelle unschädlich machen und entsorgen.

Meist ist es natürlich zu spät, die neuen Viren haben schon andere Zellen befallen.

Zum Vorkommen ist zu sagen, dass Bakterien zwar krank machen können, aber auch lebensnotwendig sind.

Im Darm kümmern sie sich um die Pizza und den Döner, im Schweiß schützen sie uns vor äußeren Einflüssen. Im Genitaltrakt sorgen sie für eine frische Flora.

Viren braucht keiner. Sie sind irgendwann mal entstanden, vermehren sich munter weiter und tragen Grippe, MERS und andere Eckelein von Wirt zu Wirt.

Viren vs. Bakterien - Abwehr

Eine gesunde Grundhygiene ist das A und O. Nach dem ka.... Hände waschen sorgt schon dafür das unsere Darmkeime (E.Coli und andere) nicht die Runde machen.

Wenn man es ganz sauber haben will oder haben muss (OP etc.) dann greift man zu Desinfektionsmittel. Diese zerstören Bakterien binnen 15-30 Sekunden.

Wenn schon unerwünschte Bakterien im Körper sind und man krank ist gibt es noch eine riesige Bandbreite an antibiotischen Medikamenten. Das einfachste und älteste ist das Penicillin. Hier ist wichtig zu wissen, dass Antibiotika sowohl die "guten" als auch die "schlechten" Bakterien töten. Die machen da keinen Unterschied.

Des weiteren gibt es schon sehr viele Bakterien die resistent gegen Antibiotika sind (Stichwort MRSA) und somit mit immer stärkeren Antibiotika bekämpft werden müssen.

Wie den Bakterien auf den desinvizierten Händen gehts eventuell vorhandenen Viren an den Kragen. Die meisten Desinfektionsmittel wirken allerdings nur virostatisch, das heißt das die Viren zwar nicht vernichtet werden, aber ihre Fortpflanzung deaktiviert wird. Besser als nichts.

Desinfektionsmittel die Viren töten werden als virozid bezeichnet.
Eine umfangreiche Liste aller Desinfektionsmittel könnt ihr auf der Seite des Robert-Koch-Instituts finden


Beitragsautor
Beitrag bewerten

Neue Beiträge
Gefällt dir?

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!